Gesamterneuerung eines Haltepunkts, Höpfling

Ein Team des JR Bahnbaus führte in Höpfling Siegsdorf die Gesamterneuerung des Haltepunkts durch.

JR Bahnbau mit Zweiwegebagger bei Baumaßnahme in Höpfling

Zwischen Traunstein und Ruhpolding hatte ein Team des JR Bahnbaus seinen nächsten Einsatz für die Südostbayernbahn. In Höpfling Siegsdorf führten die Mitarbeiter eine Gesamterneuerung des Haltepunkts inklusive des Rückbaus der alten Anlage durch. Die Bahnsteiganlage wurde dabei im Rahmen einer Gesamtabbruchmaßnahme zurückgebaut.

Beim Neubau des Haltepunkts wurden 115 Meter Bahnsteigkante, die Fundamente sowie 280 Quadratmeter Bahnsteigbefestigung verlegt. Außerdem realisierte das Team die komplette Bahnsteigausstattung, wie Beleuchtung, Beschilderung, Wetterschutzhaus, elektrotechnische Anlagen und Entwässerung. Im Kabeltiefbau verlegte das Team ein Kabelgefäßsystem, drei Gleisquerungen und mehrere Kabelschächte. Insgesamt arbeitete ein 6-köpfiges Team zwölf Wochen an der Baumaßnahme.

Die Südostbayernbahn lobte das Team für die gelungene Baumaßnahme. „Unser großer Dank geht an alle am Projekt beteiligten Personen, Firmen und Mitarbeiter:innen, für das große Engagement, für die intensive Mitwirkung, für die stete Unterstützung und vor allem für die pünktliche Wiederinbetriebnahme der Strecke.“ Die Strecke zwischen Traunstein und Ruhpolding musste für die Arbeiten vier Wochen komplett gesperrt werden.

Bereichsleiter Bahnbau Thomas Jobst zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit der Baumaßnahme. Sein Ziel für alle Bahnbaumaßnahmen: „Gute Qualität abliefern und termingerechte Inbetriebnahme!“

JR Bahnbau mit Zweiwegebagger bei Baumaßnahme in Höpfling
JR Bahnbau mit Zweiwegebagger bei Baumaßnahme in Höpfling
JR Bahnbau mit Zweiwegebagger bei Baumaßnahme in Höpfling
JR Bahnbau mit Zweiwegebagger bei Baumaßnahme in Höpfling
Zu den Bahnbau-Leistungen