Neues Firmengebäude für InnoLas Windorf

Planung und schlüsselfertige Umsetzung des Produktions- und Verwaltungsgebäudes durch JR.

Visualisierung Firmengebäude InnoLas Windorf Frontansicht

Auf drei Ebenen entsteht in unmittelbarer Nähe zur Niederlassung der Josef Rädlinger Unternehmensgruppe in Windorf das Produktions- und Verwaltungsgebäude der InnoLas GmbH, die Maschinenlösungen für die Elektronik-, Halbleiter- und Photovoltaikindustrie entwickelt.

Bis zu 30 Mitarbeiter sollen dort beschäftigt sein. Das Gebäude wird barrierefrei erschlossen und ist nicht unterkellert. Gebaut wird in konventioneller Massivbauweise mit einem Volumen von 7 500 Kubikmetern auf einer Nutzfläche von 1 600 Quadratmetern.

 

Modernes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter

Die geschwungenen vertikalen und horizontalen Linienführungen des Vordaches beim Haupteingang und der Anlieferung zeigen ein unverwechselbares Gebäude. Die Grundrissorganisation bildet eine dreibündige Flurerschließung mit zwei Treppenhäusern und einem Aufzug für Personen und Waren. Daran angelagert sind Büroräume, Testlabore und Lagerflächen. 

Für die Mitarbeiter stehen ein Bistro mit einer überdachten Terrasse und Teeküchen zur Verfügung. Zusätzlich werden Außenanlagen für 32 PKWs geschaffen sowie eine überdachte Anlieferungszone und E-Ladesäulen für fünf Stellplätze. 

 

Projekt mit straffem Zeitplan 

Zwischen den ersten Planungsgesprächen, der Angebotsvorlage mit der Beauftragung und der Einreichung der Bauvorlagen lagen nur circa acht Wochen. 

Eine straffe Planungs- und Projektierungsphase ermöglichte den Baustart im Juli 2021. Binnen eines Jahres sollen die Bauarbeiten, einschließlich der Außenanlagen, im Juni 2022 abgeschlossen sein.

Lageplan

Lageplan Firmengebäude InnoLas Windorf