49 neue #JRHeroes

Azubi-Einführungstage: Drei Tage Teambuilding, erste Einblicke in die Unternehmensgruppe und jede Menge Spaß.

 Karriere

Nach dem Schulabschluss ist ein Ausbildungsplatz, selbst wenn es sich um den Traumjob handelt, ein neuer Lebensabschnitt, der oft mit viel Ungewissheit einhergeht. Daher gibt es bei der Josef Rädlinger Unternehmensgruppe ein dreitägiges Einführungsprogramm für Azubis. „Neben dem Hauptstandort in Cham nehmen auch die Azubis aus den Niederlassungen in Markkleeberg, Selbitz und Windorf teil, damit wir als Unternehmensgruppe noch besser funktionieren“, erklärt Personalentwicklerin Nathalie Hirmer, die bei JR für die Azubi-Betreuung zuständig ist.

 

„Mit den Azubi-Tagen setzen wir bei unseren Fachkräften von morgen an und stärken Vernetzung und Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Standorten und Berufsgruppen von Anfang an.“

Geschäftsführer Josef Rädlinger

 

Tag 1: Gemeinsames Frühstück und Mittagessen, Firmenrundgang und Teambuilding

Nach einer herzlichen Begrüßung erwartete die Azubis ein ausgiebiges Frühstücksbuffet. In lockerer Atmosphäre entstanden erste Bekanntschaften. Ein Vortrag mit Infos zur Ausbildung und zum Unternehmen sowie ein Rundgang durch das Hauptverwaltungsgebäude standen ebenfalls auf der Agenda. Beim gemeinsamen Mittagessen im Mitarbeiterrestaurant `s Kloster, einer Kennenlernrunde und Teambuilding-Spielen konnten sich die Azubis noch besser kennenlernen und vernetzen. 

 

Tag 2: Sightseeing-Tour, Mittagessen am Foodtruck und Floßbau am Perlsee

Die Azubis verließen das Verwaltungsgebäude in Cham und gingen auf Sightseeing-Tour. Besichtigt wurden Kfz-Werkstatt, Lackiererei, Zentrallager, Steinbruch Blauberg, Aspaltmischanlage und Betonwerk. Am Mittag fuhr der JR-Foodtruck vor. Es gab Burger und einen mediterranen Fleischteller. Bei strahlendem Sonnenschein ging es weiter zum Perlsee in Waldmünchen – aber nicht zum Baden. Mit Geschicklichkeit, Problemlösungskompetenz und Kreativität bauten die Azubis in Teamarbeit ihr eigenes Floß, dessen Schwimmtauglichkeit sie am Perlsee testeten.

 

„Teambuilding als festen Bestandteil in die Azubi-Tage zu integrieren, ist uns sehr wichtig. In den Übungen kann jeder seine Ideen und Kompetenzen einbringen. Am Ende muss man jedoch einen gemeinsamen Nenner finden – genau wie im Berufsleben. Hat man die Aufgabe zusammen geschafft, ist das ein großartiges Gefühl.“

Personalentwicklerin und Azubi-Beauftragte Nathalie Hirmer

 

Tag 3: Sicherheitsunterweisung, IT-Schulung und Baustellenbesichtigung

Sowohl auf der Baustelle als auch im Büro ist Sicherheit das A und O. Daher wurden die Azubis zu Arbeitssicherheit und Erste-Hilfe-Maßnahmen auf der Baustelle und im Büro gebrieft. Die technischen und kaufmännischen Azubis erhielten eine Einweisung in die IT-Anwendungen, während die gewerblichen zur Baustellenbesichtigung nach Hetzmannsdorf aufbrachen. Bauleiter und Polier gaben Einblicke in die dortige Baustelle, wo JR für den Vollausbau der Kreisstraße zuständig ist.

 

Individuelle Betreuung auf dem gesamten Ausbildungsweg

Die Azubi-Betreuung bei JR endet nicht mit den Azubi-Tagen. Jedem Azubi wird ein eigener Pate zugeteilt, der ihn während der gesamten Ausbildung begleitet. Auch Betreuerin Nathalie Hirmer steht in den kommenden drei Jahren in engem Kontakt mit den Azubis – zum Beispiel in regelmäßigen Feedbackgesprächen oder bei Azubi-Events, aber auch darüber hinaus.

 

„Auch wenn es Mut und Überwindung kostet, Probleme anzusprechen, wird Kommunikation während der Ausbildung bei JR und auch darüber hinaus sehr großgeschrieben. Nur so können Lösungen für Probleme gefunden werden. Ein familiäres Arbeitsklima und Miteinander auf allen Ebenen sind Werte, die unsere Unternehmenskultur wesentlich prägen.“

Geschäftsführer Rüdiger Altmann

JR-Azubi-Tage 2021

Zurück